6. AWO Aktionstag: Wir leben die Werte der AWO jeden Tag

AWO Aktionstag im Pflegeheim Hainichen (Gößnitz)
AWO Aktionstag im Pflegeheim Hainichen (Gößnitz)


Am 16. September fand der 6. thüringenweite AWO Aktionstag statt. An insgesamt 10 Stationen von Gößnitz bis Bad Salzungen haben sich rund 200 ehrenamtliche Helfer unter dem Motto "Wir leben die Werte der AWO jeden Tag" engagiert - und damit Veranstaltungen und Aktionen für Kinder, Senioren, Menschen mit Behinderungen und Geflüchtete auf die Beine gestellt, die sonst nicht möglich gewesen wären. Der AWO Aktionstag wurde vom AWO Landesverband Thüringen e.V. ins Leben gerufen und von der Koordinierungsstelle Ehrenamt des Landesverbandes organisiert.


Eine rundum gesunde Woche in Gößnitz

Beim AWO Kreisverband Altenburger Land e.V. drehte sich zum Aktionstag alles um Sebastian Kneipp und seine fünf Säulen für ein gesundes Leben: Ernährung, Bewegung, Wasser, Heilkräuter und Lebensordnung. Die Senioren und Besucher des Pflegeheims Hainichen konnten verschiedene Kneipp'sche Anwendungen ausprobieren, wie Armgüsse oder Wassertreten. Bereits die ganze Woche hatte in dem Pflegeheim unter diesem Motto gestanden. Mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder und Erzieherinnen aus der AWO Kita "Burattino" - einer zertifizierten Kneipp-Kita - haben die Senioren z.B. Kräuteröl selbst hergestellt.

AWO Aktionstag in Schlotheim

Kreativ werden für die kranke Alessa

Einen eher traurigen Anlass hatte die Aktion des AWO Seniorenwohnparks Schlotheim: Unter dem Motto "Wir malen für Alessa" sind viele tolle Kunstwerke entstanden, die an das kleine krebskranke Mädchen gehen sollen. Alessa liegt derzeit im Uniklinikum Jena und darf ihr Patientenzimmer nicht verlassen. Nun aber kann sie jeden Tag ein kleines kreatives Geschenk auspacken. Alessa ist die Enkelin einer langjährigen Mitarbeiterin des AWO-Pflegeheims. Beim Malen haben viele Kinder und Jugendliche aus der Region und sogar der Schlotheimer Bürgermeister Hans-Joachim Roth kräftig mitgeholfen.

Integration durch Sport

Im nahen Mühlhausen hat sich zum AWO Aktionstag eine besondere Einrichtung der Öffentlichkeit präsentiert: Die AWO Betreuungseinrichtung für junge ausländische Menschen (Bejam). Hier leben derzeit zwölf Jungs zwischen 14 und 20 Jahren, z.B. aus Eritrea, Sierra Leone und Afghanistan, die ohne Begleitung ihrer Eltern nach Deutschland gekommen sind. Zum Aktionstag lautete das Motto sinngemäß "Integration durch Sport" - neun Mannschaften, darunter natürlich auch die Bejam-Jungs, spielten um den Pokal beim 1. Mühlhäuser Integrationsturnier.

AWO Aktionstag in Mühlhausen
AWO Aktionstag in Mühlhausen
AWO Aktionstag im Jugendzentrum XXL Bad Langensalza

Sport, Spiel und gutes Essen

Sportlich ging es beim AWO Kreisverband Bad Langensalza e.V. zu. Auf dem Gelände des AWO Jugendzentrums XXL fand ein Familiensportfest für alle Interessierten statt. Im nahen AWO Pflegeheim "Haus an der Salza" stand der Aktionstag unter dem Motto "Andere Länder, andere Speisen". Hier haben Kinder, Senioren und Mitarbeiter gemeinsam italienische Lasagne, französische Crêpes, etc. zubereitet und verkostet. Ein wenig Sprach- und Landeskunde gab es obendrein.

AWO Aktionstag im "Haus an der Salza"
AWO Aktionstag im "Haus an der Salza"
AWO Aktionstag in Bad Salzungen

Bewegung ist für alle gut

In Bad Salzungen wurde sogar getanzt. Ehrenamtliche Helfer haben für die Besucher der AWO-Tagesstätten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen einen Maskenball auf die Beine gestellt. Er fand im Rahmen des Tanztees der Volkssolidarität in der Bad Salzunger Musikschule statt. Aus der Kooperation soll von nun an ein monatliches Format werden.

Im Garten der AWO Seniorenresidenz "Haus am Wippertor" in Sondershausen haben Groß und Klein gemeinsam angepackt, um einen Sinnespfad für die mobilen Senioren der Einrichtung anzulegen. Das war vor allem dank der Spenden vieler Baufirmen möglich.

AWO Aktionstag in der Seniorenresidenz "Haus am Wippertor" Sondershausen
AWO Aktionstag in der Seniorenresidenz "Haus am Wippertor" Sondershausen

Vernissage im Kindergarten

In der Gothaer AWO Kita "Wirbelwind" stand der Tag unter einem kreativen Motto. Es fand eine Ausstellung statt, bei der kleine Kunstwerke gezeigt wurden, die die Kinder gemeinsam mit Eltern, Großeltern oder Geschwistern im Mal-Atelier der Kita geschaffen haben. Zum Aktionstag stand das Atelier auch wieder offen und lud zum Kreativwerden ein.

Selbstversuch: Wie fühlt man sich als älterer Mensch?

In Erfurt hat sich der AWO Kreisverband auf dem Herbstfest des Stadtteils Daberstedt mit einem Stand präsentiert. Quartiersmanagerin Kati Langenberger und Ehrenamtliche aus dem Kreisverband haben über die Angebote auf dem Erfurter Wiesenhügel informiert, zum Beispiel das neue Nachbarschaftsprojekt, den Besuchsdienst und die Spaziergangsgruppe. Außerdem konnten sich die Standbesucher mit ein paar Hilfsmitteln in die Situation älterer und pflegebedürftiger Menschen hineinversetzen: Sie konnten verschiedene Brillen ausprobieren, mit denen Augenkrankheiten simuliert werden können, oder in den "Senior Suit" schlüpfen, der mit verschiedenen Einschränkungen der Wahrnehmung und Bewegungsfreiheit für das Alter sensibilisieren soll.

Der AWO Kreisverband Erfurt e.V. auf dem Daberstedter Herbstfest