13.11.2017

Fünf neue Schlossbewohner für Mupperg

Die Erweiterungsarbeiten in der AWO Seniorenresidenz „Schloss Mupperg“ sind abgeschlossen.

Die Erweiterungsarbeiten in der AWO Seniorenresidenz „Schloss Mupperg“ sind abgeschlossen.

Am 15. November werden ab 14.30 Uhr die neuen Räume der AWO Seniorenresidenz „Schloss Mupperg“ feierlich eröffnet. Dazu haben sich Hans-Peter Schmitz, erster Beigeordneter der Landrätin, der Bürgermeister von Föritz Roland Rosenbauer und viele Vertreter der Gemeinde angekündigt.

In den vergangen Monaten wurde die Mupperger AWO Seniorenresidenz um fünf Plätze erweitert. Dazu wurden bisher ungenutzte Räume im Erdgeschoss des denkmalgeschützten Schlosses von 1750 umsichtig ausgebaut. Hier sind drei neue Einzel- und ein Doppelzimmer entstanden, außerdem ein neues zentrales Dienstzimmer. Die Kapazität des Hauses hat sich durch den Umbau von 16 auf 21 erhöht. Die neuen Zimmer sind bereits alle reserviert und können zum Ende des Monats von ihren Bewohnern bezogen werden.

Die Begegnungsstätte, die sich ebenfalls im Erdgeschoss befindet, ist erhalten geblieben. Die AWO ist in Mupperg außerdem mit dem Wohn- und Pflegeheim „Haus im Park“ für Menschen mit geistigen Behinderungen und mit der Kita „Haus der kleinen Zwerge“ vertreten.


 Presseeinladung: 15. November 2017; 14.30 Uhr; AWO Seniorenresidenz „Schloss Mupperg“; An der Steinach 29; 96524 Mupperg