#awogegenrassimus - AWO für Vielfalt

Ulf Grießmann, Landesgeschäftsführer der AWO Thüringen
Ulf Grießmann, Landesgeschäftsführer der AWO Thüringen

Fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen finden in den letzten Jahren immer mehr den Weg in die Öffentlichkeit. Die Hürden, sich rassistisch zu äußern, sinken vor allem in den sozialen Netzwerken schnell.

Zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 13. bis zum 26. März ruft der AWO Bundesverband daher auch in diesem Jahr zur Foto-Aktion "Gesicht zeigen" auf. AWO-Mitglieder und -Mitarbeiter aus ganz Deutschland zeigen offen Gesicht gegen menschenverachtende und rassistische Einstellungen. Unter dem Hashtag #awogegenrassismus bekennen sie sich in den sozialen Netzwerken zu demokratischen Werten und gegen Rassismus. Auf der Fotoplattform flickr entsteht ein Album dazu.

Weitere Informationen zur Internationalen Woche gegen Rassismus und zu den AWO-Aktionen bundesweit gibt es hier. Auf dem Kampagnen-Blog des Bundesverbandes können außerdem Plakate für die Foto-Aktion ganz einfach und kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Die Mitarbeiter der Erfurter AWO-Geschäftsstelle
Die AWO Gotha zeigt Gesicht
Das Landesjugendwerk zeigt Gesicht
Urbane Aktion des Landesjugendwerks
Das Landesjugendwerk zeigt Gesicht
#awogegenrassismus
Die Freiwilligen des Landesjugendwerks
#awogegenrassismus in Gebärdensprache
AWO gegen Rassismus - Kreisverband Ilm-Kreis