Interdisziplinäre Frühförderstelle "Sommerau"


Die interdisziplinäre Frühförderstelle "Sommerau" wurde 1993 eingerichtet und befindet sich seitdem in Trägerschaft der AWO.

Sie bietet Eltern mit entwicklungsverzögerten, entwicklungsauffälligen oder behinderten Kindern ein umfassendes Förder-, Behandlungs- und Beratungsangebot.

Frühfördermaßnahmen bedürfen der Bewilligung und sind kostenfrei.

In unserem Team arbeiten verschiedene Professionen zusammen: Sozial- und Heilpädagogen, Orff-Musiktherapeutin, Motopäden, u. a. mit sensorisch integrativer Zusatzausbildung, Physiotherapeuten, bei Bedarf Psychologen, Logopäden in Kooperation und Kinderärzte.

Für jedes Kind wird nach erfolgter medizinischer Diagnose und pädagogischer Diagnostik ein mit den Eltern abgestimmter individueller Förder- und Behandlungsplan erstellt. Frühfördermaßnahmen beinhalten immer die Elternberatung und -anleitung.

Ambulante Frühförderung
Bei der ambulanten Frühförderung findet die Förderung und/oder die Behandlung des Kindes und die Beratung der Eltern in der Frühförderstelle statt. Die räumlichen Bedingungen ermöglichen individuelle Hilfen für Kind und Familie.

Mobile Frühförderung
Die mobile Frühförderung ermöglicht die Förderung des Kindes und die Beratung der Eltern zu Hause, in vertrauter Umgebung. So können die Bedingungen, Chancen und ggf. auch Hürden der Entwicklung und Entfaltung des Kindes erlebt, miteinander besprochen und in den Förder- und Behandlungsplan integriert werden.

Mobile Frühförderung knüpft da an, wo das Kind mit seinen Bezugspersonen seinen Lebensmittelpunkt hat, nämlich in der Familie.

Kontakt

Sommerauweg 18

98544 Zella-Mehlis

Tel. 03682 464859

Fax 03682 464859

E-Mail: schreiben
Einrichtung in der Karte anzeigen Webseite besuchen

Ansprechpartner/-in

Leiterin

Gerda Gibson