Frühförderstellen

Ein Junge und ein Mädchen gucken in die Kamera.

Die Frühförderstellen der AWO Thüringen sind ein erster Anlaufpunkt für Eltern von Kindern mit einer (drohenden) Behinderung. Die Kinder werden hier entsprechend ihrer Bedürfnisse gefördert, die Eltern erhalten eine familiennahe Anleitung und Beratung. Frühförderung versteht sich ganzheitlich, um aus unterschiedlichen Blickwinkeln möglichst alle Facetten kindlicher Entwicklung und familiärer Probleme frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

Gezielte passgenaue Hilfe

Frühförderstellen arbeiten in der Regel interdisziplinär. Nach Bedarf werden medizinische, medizinisch-therapeutische, psychologische und pädagogische Leistungen angeboten. Die Frühförderstellen arbeiten eng mit sozialpädiatrischen Zentren, Kinderärzten und Therapeuten zusammen.

Angebote der Frühförderstellen (u. a.):

  • Förderung der Wahrnehmung und Bewegung
  • Förderung im Bereich Sprache und Kommunikation
  • Entwicklung lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Unterstützung in der sozialen Entwicklung  


Frühförderstellen in Ihrer Nähe finden Sie in unserer Einrichtungsdatenbank